Vom 6. August bis 14. September hatten 41.280 Mitgliedsunternehmen der IHK Rheinhessen die Möglichkeit, die neue Vollversammlung zu wählen. Das sogenannte “Parlament der Wirtschaft” bildet das oberste Entscheidungsgremium der IHK und wird alle 5 Jahre neu besetzt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten in Rheinhessen verteilen sich auf insgesamt neun branchenspezifische Wahlgruppen. Für die Wahlgruppe VIII-“Dienstleistungen” kandidierte zum ersten Mal die Geschäftsführerin des Verpackungsservice Claudia Kuhn und erhielt auf Anhieb einer der fünf Sitze in der Wahlgruppe VIII.Bildschirmfoto 2018-09-25 um 10.23.18

Rheinhessische Unternehmer schenken Claudia Kuhn ihr Vertrauen

“Als Unternehmerin habe ich ein großes Interesse, die Zukunft der Wirtschaft in meiner Region mitzubestimmen”, so Claudia Kuhn, Geschäftsführerin des Verpackungsservice. “Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass die Mitglieder mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben und ich ihre Interessen gegenüber Politik und Verwaltung vertreten darf”, so Kuhn weiter.

Die Vollversammlung bestimmt die Richtlinien der IHK-Aufgaben und ist zuständig für alle Angelegenheiten, die für die Wirtschaft im IHK-Bezirk wichtig sind. Sie ist in alle wichtigen Entscheidungen involviert, beschließt Beiträge, Satzungen, Wahlordnung sowie die Wahl aller wichtigen Entscheidungsträger, Ausschüsse und Gremien.

Die Geschäftsführerin des Verpackungsservice freut sich in vielerlei Hinsicht über die Wahl, denn der Frauenanteil der Vollversammlung beläuft sich gerade einmal auf 17 % und hat sich gegenüber der letzten Legislaturperiode sogar noch um 4 % verschlechtert. Die Unternehmerin, die auf weibliche Führungskräfte zählt und sich für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf einsetzt, ist für ihre flexiblen Arbeitszeitmodelle schon mehrfach ausgezeichnet worden. Durch die Wahl zum Mitglied der Vollversammlung erhofft sie sich auch hier mehr Einfluss nehmen zu können.