Mainzer Unternehmerin schafft familienfreundliche Arbeitsplätze

Mainz, 24. März 2009. Es wird für Frauen immer schwieriger, Kinder und Beruf zu vereinen – diese Klage hört man in letzter Zeit immer öfter. Eine, die versucht, es den Frauen etwas leichter zu machen, ist Claudia Kuhn. Die Mainzerin gründete 2001 den Verpackungsservice Claudia Kuhn und begeistert seitdem nicht nur Kunden mit Qualität und Zuverlässigkeit, sondern auch ihre Mitarbeiter mit der außergewöhnlich familienfreundlichen Gestaltung der Arbeitsplätze.

Ein Großteil der Belegschaft sind Frauen mit Kindern. Um sie nicht zu einer Entscheidung zwischen Kind und Beruf drängen zu müssen, legt Claudia Kuhn viel Wert auf flexible Arbeitszeiten. Es stehen Vollzeit-, Teilzeit- und Aushilfsstellen zu Verfügung. Außerdem haben die Mütter noch die Möglichkeit, ihre Kinder von Schule oder Kindergarten abzuholen und danach wieder zur Arbeit zu kommen. Diese Flexibilität und das Entgegenkommen der Arbeitgeberin tragen wesentlich zum guten Betriebsklima bei. Aufgrund der größeren Zufriedenheit arbeiten die Mitarbeiter laut Claudia Kuhn besonders motiviert und verantwortungsvoll.
Das Meiste wird bei Claudia Kuhn noch handverpackt. Auch, weil neben Konfektionierung und Lagerhaltung noch die Verpackungsentwicklung zum Angebot des Unternehmens gehört. Zusammen mit Verpackungsdesignern und – Ingenieuren werden individuelle Verpackungen entworfen – ganz nach Kundenwunsch. Für Claudia Kuhn sind Kreativität und Individualität ihrer Produkte besonders wichtig, denn für sie gilt: „Verhüllung ist Verheißung“. Dieses Zitat des Verpackungskünstlers Christo hat die Unternehmerin zu ihrem Slogan gemacht und er macht deutlich, welche Unternehmensvision Claudia Kuhn verfolgt.

„Kinder und Arbeit unter einen Hut“ als PDF ansehen